Das Modell

Forschungskutter    "F.K. LITTORINA"    ( graupner )
Maßstab 1: 43    Länge = 69cm

 Das Original

Weitere Informationen   "F.K. LITTORINA"

 

Technische Daten    F.K. "F.K. LITTORINA"
Forschungskutter

Stand: 2. 10. 1998


Flagge: Bundesrepublik Deutschland
Unterscheidungssignal: DLMG
Klasse: Germanischer Lloyd +100 A4 E Nordsee
Eigentümer: Land Schleswig Holstein vertreten durch das Kultusministerium
Reeder:: Institut für Meereskunde Kiel
Baujahr: 1975 bei Julius Diedrich, Oldersum Ostfriesland
Vermessung: 185 BRZ
Länge ü. A.: 29,82 Meter
Breite: 7,42 Meter
Tiefgang: 3,00 Meter
Reisegeschwindigkeit: 10,0 Knoten
Besatzung: 5 Personen (Kapitän, Steuermann, Maschinist, Matrose, Koch)
Fahrgäste: 6 Personen bei Mehrtagesfahrten;
12 Personen bei Eintagesfahrten

Maschinen- und Antriebsanlagen ( 16 von 24 Stunden wartungsfrei)

Hauptmaschine: Deutz-Dieselmotor Typ SBF 12M 716 Leistung 600 PS/1500 Upm
Generatoren: 2 MWM Dieselmotoren Typ D226-4 je 44 PS
Konstantspannung: 3 kVA 220V für bis zu 8 Min durch Batterien gespeist
Schiffsspannungen: 380 V, 220 V, 24 V
Bugquerstrahler: 130 PS, ca 1,3 Tn Pfahlzug
Ruderanlage: Becker Drehflügelruderanlage
Bunkerkapazität: Brennstoff 22 Ts, Frischwasser 14 Ts
Brennstoffverbrauch: ca 1,8 Ts/ Tag
Aktionsradius: ca 2000 Seemeilen
Verweildauer auf See: im Teillastbetrieb bei mind. 6 Std Stationsbetrieb/Tag etwa 20 Tage


Winden und Hebeeinrichtungen

Auf dem Vorschiff:

Niederdruckhydraulikwinde für Fischerei mit 2 Kurrleinen a` 600 Meter Durchmesser 9mm
Seriendraht 600 Meter Durchmesser 4mm
Einleiterkabel 300 Meter Durchmesser 8mm
Hochdruckhydraulikwinde mit hydraul. Ausleger 120 Meter Durchmesser 5mm
Deckskran mit max Auslage außenbords 3 Meter, SWL 4 Ts 120 Meter Drahtlänge

Auf dem Achterschiff:

Ladebaum mit max Auslage außenbords 3 Meter, SWL 0,9 Ts 400 Meter Durchmesser 6mm

200 Meter Durchmesser 12mm Zusatzausrüstungen
Schlauchboot mit 1,4Ts Zuladung und 50 Ps Außenborder mit Diff. GPS und Echolot
Atemluftkompressor sowie12 komplette Tauchausrüstungen
Probennahmegeräte: Wasserschöpfer, Bodengreifer, Dredge


Labor

Trockenlabor ca 12 m² mit Logge, Sedimentlot mit 30 und 200 kHz-Schwinger, Seillängenmessanlage, Wechselsprechanlage
Warm- Kalt- und Seewasser, Netzspannungen mit 380V,220V,220V USV, 24V
Monitor zum Ablesen der elektronischen Seekarte
Zwei Kühlschränke und ein Frostschrank mit -20°
Auf dem Vorschiff ein demontierbarer 10´ Container als Nasslabor mit Spannungs- und Wasserversorgung


Nautische und kommunikative Ausrüstung

Anschütz Kreisel und Selbststeueranlage mit Anschluß an Bordrechner für Trackcontrolsteuerung zum automatisches Abfahren von Vermessungskursen
Radargeräte: Atlas 5600 TM / Decca 110
2 UKW Seefunkanlagen
Grenzwellensender und Empfänger
Wetterkartenempfangsstation
Telefax über Audiokoppler an NMT-Funk und UKW-Seefunk
Mobiltelefon GSM-Netz No. 0171/7379343
Mobil-Fax GSM-Netz No. 0171/7390584
E-Mail über IFM-Rechner. Adresse: littorina@ifm.uni-kiel.de
Mobiltelefon NMT -Netz für den skandinavischen Bereich No: +45/ 30201893
Fahrtmeßanlage Ben
Elac-Sedimentlot mit 30 und 200 Khz Schwingern und Digitalisierer zum Anschluß an Bordrechner
Flachwasserrotlichtanzeige
2 Differential GPS Anlagen mit Anschluß an Bordrechner zur Datenspeicherung, eine davon als tragbare Einheit zum Einsatz im Schlauchboot für Vermessung und Positionierung im Flachwasserbereich
Kartentrackplotter Shipmate RS 2500
Zwei Bordrechner mit elektronischer Seekarte zur Aufnahme der Positions-und Tiefendaten mit Farbdrucker und Farbplotter zur Ausgabe von Hardcopies

                  

           Forschungsschiffe:   "FS ALKOR"   "FS POSEIDON"   "FB POLARFUCHS"   "FK LITTORINA"

Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel